Ansprache des Gebäudedoktors 2020 - das Corona-Special

Liebe Österreicherinnen und Österreicher, sehr geehrte österreichische Gebäude!

 

 

Wie wir zumindest einigen Medien entnehmen können, ist durch Leckagen ein Virus in unseren Gebäudebestand eingesickert. Es handelt sich höchstwahrscheinlich, um eine aus Fledermäusen, in chinesischen Labors natürlich hergestellte Killermikrobe. Diese gelangte vermutlich über die neue Seidenstraße, über Ischgl bis tief in das letzte „Kuchl-Kastl“ des Hauses Österreich.

 

 

Der, von uns kurz zuvor gewählte, als Babyelefant getarnter Bundes-Kompetenz-Darsteller mit außergewöhnlichem Redetalent, hat umgehend reagiert. Da diese Viren unbedingt einen Wirt zur Übertragung brauchen hat er alle Wirtshäuser geschlossen.

 

Das weltberühmte Computergenie „Billi the gates“ riet ihm eindringlich, um das Antivirenprogramm richtig zu installieren zu können zum vollständigen Herunterfahren des Systems.

 

 

Nicht systemrelevante Bewohner wurden auf stumm geschaltet oder unter Quarantäne gestellt.

 

 

Seitdem hat die neue Normalität Einzug gehalten und man kann von einer Generation Corona sprechen. Vom Bachelorstudium direkt angeheuert bei einem internationalen Konzern, von diesem in die Kurzarbeit und danach in die Altersteilzeit geschickt und schließlich in die wohlverdiente Pension entlassen.

 

 

Wie namhafte Expertinnen und Experten empfehlen, wird der kommende Fasching samt seinen Veranstaltungen und Bällen abgesagt. Wie aus Kreisen der WHO zu erfahren ist möchte sich „Billi the Gates“ trotzdem verkleiden. Und zwar als Fritze mit der Spritze um dem Nutz-Volk seinen energiereichen Microsaft einzuimpfen. Als Nebeneffekt sind diese dann auch gleich für die 5G- Technik upgegradet.

 

 

Ich als Gebäudedoktor stelle für Sie gerne den Impfpass in Form eines Energieausweis aus.

 

 

Maskenbälle finden übriges weiterhin statt.

 

 

Unser ängstlicher Rudi, welcher es vom Volkschullehrer bis zum Krankheitsminister unserer demokratischen bürokratischen Republik gebracht hat, verhinderte durch sein durchdachtes, immer rechtskonformes und klares Handeln das Schlimmste.

 

Es wurde Mikroben-Teststrecken mit Ampelregelung eingerichtet. Bei positiven Testungen schaltet die Ampel auf Rot und der Wirtschaftsmotor wird dadurch deutlich gedrosselt. Es ist dann nur noch klimafreundliches autonomes fahren in Heim-Quarantäne erlaubt.

 

 

Durch die getroffenen Maßnahmen wird bald jeder jemanden kennen den er nicht mehr erkennt, weil er ihn oder sie, solange nicht mehr gesehen hat.

 

 

 

Es bleibt nur zu hoffen das aus der Fledermaus kein Elefant gemacht wurde, sich der Babyelefant nicht als Pinocchio entpuppt und das zerbrochene westliche Porzellan vom chinesischen Drachen eingeschmolzen wird.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und diesmal vor allem außen einen schönen Nationalfeiertag,

 

 

und verbleibe wie immer mit der Bitte

 

Halten sie sich und Ihr Gebäude Gesund!